© Gianluca la Bruna

Sabine Vogel & Bruno Faria „ONE TO ONE and ALL TOGETHER“ // Público Festival

Sabine Vogel / Bruno Faria /
  • Sa. / 17.12 / 15:30
  • So. / 18.12 / 18:00
  • Ihr Ticket buchen

    Sa. / 17.12 / 15:30

    So. / 18.12 / 18:00

    Die Flötisten und Soundpainter Sabine Vogel und Bruno Faria mit ihrer interaktiven Lecture Performance ein: In ONE TO ONE and ALL TOGETHER, werden mittels Soundpainting, einer der multidisziplinären Zeichensprache für Echtzeitkomposition, die Rollen zwischen Performer:in und Zuschauer:in getauscht. Das Publikum wird zum Chor, manch eine:r auch zum Dirigierenden, und übernimmt die Führung in einer kollektiven Komposition aus Klang und nonverbaler Sprache.


    Soundpainting ist die universelle, multidisziplinäre Live-Composing-Zeichensprache für Musiker:innen, Schauspieler:innen, Tänzer:innen und bildende Künstler:innen. Derzeit (2022) umfasst die Sprache mehr als 1500 Gesten, die vom Soundpainter (Komponist:in) signiert werden, um die Art des von den Interpret:innen gewünschten Materials anzuzeigen. Die Erstellung der Komposition wird vom Soundpainter durch die Parameter jedes Satzes signierter Gesten realisiert. Die Soundpainting-Sprache wurde 1974 von Walter Thompson in Woodstock, New York, entwickelt.

    Von und mit Sabine Vogel, Bruno Faria

    Sabine Vogel ist eine deutsche Flötistin und bewegt sie sich im Feld der Improvisation und zeitgenössischen Musik. Sie ist eine wichtige Figur in der Echtzeitmusikszene in Berlin und arbeitet häufig auch mit Field Recordings und Aufnahmen, die sie in der Natur macht. Dabei bewegt sie sich an einer Schnittstelle von audiovisuellen Installations- und Konzertformaten und kreiert häufig auch ortsbezogene Arbeiten, die sich mit Klang, Ort, Zeit, Moment und Erinnerung auseinandersetzen Sie ist in Soundpainting zertifiziert und hat seit 2015 dafür einen Lehrauftrag an der HMT Rostock.