© mxm

MXM (Mirella Brandi x Muep Etmo) und Gäste „A Good Story Badly Told“// Público Festival

  • Mi. / 7.12 / 19:15
  • Do. / 8.12 / 19:15
  • Ihr Ticket buchen

    Mi. / 7.12 / 19:15

    Do. / 8.12 / 19:15

    Das Multimedia-Duo MXM hat die eigens für das 10jährige Jubiläum entwickelte Uraufführung den Choreographen Clébio Oliveira, die lyrische Sängerin Katia Guedes und den Performer und Multikünstler Pedro Galiza eingeladen, gemeinsam mit dem Publikum in das Universum des ‚Fantastischen Realismus‘ einzutauchen. Die immersive Performance nach Art des Expanded Cinemas entwirft das Szenario einer möglichen futuristischen Natur, in der Geschlechterklassifizierungen ihre Bedeutung verlieren und in der sich Mensch und Tier vermischen. „A Good Story Badly Told“ ist ein Tauchgang ins Unbewusste, der die Wahrnehmung verändert und eine traumähnliche Realität erschafft, die von Evolutionstheorien inspiriert ist.

    Das Kollektiv MXM gehört zu den langjährigen Weggefährten des Acker Stadt Palast: Nach mehreren Produktionen ist das Haus ihre Berliner Basis und künstlerische Heimat geworden. Für die Tanzperformance „A Good Story Badly Told“ tritt der Acker Stadt Palast als Koproduzent auf. Die Performance feiert im Rahmen des Jubiläumsfestivals ihre Uraufführung und bringt fünf Brasilianer:innen zusammen, die in Berlin und São Paulo ansässig sind.

    Künstler:innen Statement

    Unser Ausgangspunkt für diese Arbeit sind Erfahrungen mit dem Tragischen und dem Spielerischen, dem Realen und dem Virtuellen. Von da aus reflektieren wir über die zunehmend fragmentierte, geteilte und abgeschottete Welt, die in Partikel zerbirst, während der individuelle Körper versucht, sich selbst zu strukturieren und gleichzeitig langsam und tief implodiert. In diesem Projekt betrachten wir den Tanz als eine Kunstform des Körpers und des Raums, die unter den Auswirkungen biopolitischer und selektiver Prozesse stehen und in der Zeit und somit in der Dauer stattfinden. Das Stück basiert auf dem Verständnis, dass der individuelle Körper ein Spiegel des Körper-Raums und des Körper-Universums sein kann, in dem die kollektive Zusammenarbeit der Schlüssel zur Konstruktion neuer Wahrnehmungen ist.

    Konzept, künstlerische Leitung, Lichtdesign & Visuals Mirella Brandi Konzept, Musikregie & Sounddesign Muep Etmo Choreografie Clébio Oliveira Musik & Performance Katia Guedes Dolmetschern Pedro Galiza Künstliche Intelligenz Seth Produktionsleitung Dora Leão

    MXM besteht aus der Multimedia-Künstlerin und Lichtdesignerin Mirelli Brandi und dem Musiker, Komponisten und Sounddesigner Muep Etmo. Seit 2006 erforscht das brasilianische Künstler:innen-Duo den Einfluss von Licht und Sound auf Wahrnehmung und Erzählstruktur. Dazu nutzt MXM Mittel der Performing Arts und des „expanded cinemas“ und transformiert diese in immersive Erzählungen. In ihren Arbeiten schaffen sie Umgebungen, in die Besucher:innen eintauchen können und eingeladen sind, Wahrnehmungsveränderungen zu erfahren, um daraus neue Perspektiven auf das zu entwickeln, was wir als Realität verstehen.