DIE VERGÄNGLICHKEIT DER GÄNSEBLÜMCHEN & EQUINOX / Marion Sparber

Marion Sparber /
  • Sa. / 18.12 / 20:00
  • So. / 19.12 / 18:00
  • So. / 19.12 / 20:00
  • Ihr Ticket buchen

    Sa. / 18.12 / 20:00

    Einlass nur mit Impfnachweis!!! QR-Code des Impfzertifikates (elektronisch oder ausgedruckt) unbedingt notwendig! Einlass ab 19h40. Beginn 20h. Kein Nacheinlass.

    So. / 19.12 / 18:00

    Einlass nur mit Impfnachweis!!! QR-Code des Impfzertifikates (elektronisch oder ausgedruckt) unbedingt notwendig! Einlass ab 17h40. Beginn 18h. Kein Nacheinlass.

    So. / 19.12 / 20:00

    Einlass nur mit Impfnachweis!!! QR-Code des Impfzertifikates (elektronisch oder ausgedruckt) unbedingt notwendig! Einlass ab 19h40. Beginn 20h. Kein Nacheinlass.

    Die Vergänglichkeit der Gänseblümchen / Tanztheater mit Live-Musik und Videoprojektion

    20 min, auf Englisch und Spanisch

    Die Konturen zwischen Körper und Malerei schwimmen, laden auf eine Reise ins Unterbewusste ein.

    Das Tanztheater Stück verbindet mehrere Kunstformen miteinander: Videokunst, Malerei, Musik und Tanz verschmelzen und beleuchten die symbolträchtigen Motive der mexikanische Malerin Frida Kahlo, die ihr Leben und Schicksal farbenfroh zu Blatt brachte. Der Austausch vom Leid der Künstlerin und die damit verbundene Integration dieses Befindens in ihre Arbeit, sowie der autobiographische Hintergrund der Choreographin zum Thema stehen im Mittelpunkt des Werkes.

    Die Videoprojektion von Projeto Solo lässt surreale Malereien live auf der Bühne entstehen und wird von den abstrakten Klängen des Musikers Arash Khodayari begleitet. Dynamisch, verzerrt, verträumt und verspielt - die Konturen zwischen Körper und Malerei verschwimmen und laden auf eine atmosphärische Reise ins Unterbewusstsein ein.

    Choreografie, Tanz Marion Sparber Live-Musik Arash Khodaiari Kostüm Agente Costura Videoprojektion mit Malerei Tijana Titin Gefördert Amt für deutsche Kultur der autonomen Provinz Südtirol


    EQUINOX / Tanz mit Live-Musik und Klangkunst

    45 min, auf Englisch

    Wie die Tag-und-Nacht-Gleiche sind Gegensätze naturgegeben. Als Tänzer*innen ist die Bewegung eine gemeinsame Sprache und öffnet über Grenzen hinweg eine Verständigung. Trotzdem gibt es kulturelle, politische, philosophische, emotionale und intellektuelle Unterschiede. Daraus resultiert eine differenzierte Wahrnehmung, die eine Schwelle von Verständigung aufzeigt.

    Die physische Partnerarbeit wird Arbeitshandwerk und Körperpoesie dieser Metapher der Gegensätze und -pole, die eine tiefe Aussagekraft in sich trägt, nach der in diesem Stück gesucht wird. In diesem Sinne wirft die Erarbeitung folgenden Fragen auf: Was trennt, was verbindet uns? Wie definieren wir uns und wie nehmen wir den anderen wahr? Was ist der Einfluss über den Blick des anderen? Es gibt keine Dunkelheit ohne Licht.

    Die Choreografie EQUINOX wurde von Marion Sparber in Zusammenarbeit mit den Tänzern und der Klangkünstlerin Agente Costura entwickelt. Im Probenprozess haben Lukas Malkowski, Woosang Jeon, Alan Fuentes Guerra und Marion die Metapher der Tag-und-Nacht-Gleiche analysiert und sich mit zahlreichen Fragen beschäftigt.

    Marion Sparber & Company Marion Sparber, Alan Fuentes Guerra, Woosang Jeon, Lukas Malkowski and Agente Costura Gefördert Amt für deutsche Kultur der autonomen Provinz Südtirol, der Region Trentino-Südtirol und der Stiftung Südtiroler Sparkasse, Südtiroler Theaterverband Produktion IDEA- Tanz Theater Performance / Doris Plankl Unterstützung Alps Move Festival

    MarionSparber kommt ursprünglich aus Südtirol, Italien und hat ihre Tanzausbildung am Iwanson und Varium absolviert. Seit über fünfzehn Jahren arbeitet sie international als Choreographin, Tanzpädagogin und Tänzerin. Nach ihrer Ausbildung tanzte Marion für folgende Choreographen: Francisco Córdova / Physical Momentum, ADN-Dialect, Stella Zannou, Eldon Pulak, als Gasttänzerin der Weedance Company, Philipp Amman, Olga Alvarez / Lataimada Company und Sonia Rodriguez. Seit sieben Jahren wird Marion als Choreographin vom Amt für deutsche Kultur der autonomen Provinz Südtirol, der Region Trentino-Südtirol und der Stiftung Südtiroler Sparkasse für ihre Arbeiten gefördert und von IDEA- Tanz Theater Performance unter der Leitung von Doris Plankl produziert. Ihre Stücke werden auf zahlreichen internationalen Festivals und in Theatern aufgeführt. www.marionsparber.com